Barbarossa trifft Gommern

Danke an alle, die diesen heißen Tag so cool gemacht haben

„Back to the roots“, dachte Heiko ein Snare Drummer der Barbarossa Pipes & Drums, als er am 15. Juni 2019 seine Heimatstadt Gommern zum Stadtfest wiedersah. Mit Kilt, warmen Socken, Hemd und Weste, strotzten die Schotten aus Sangerhausen den heißen Temperaturen. Zum Glück gab es jederzeit für alle Aktiven gekühlte Getränke.

Die 12 Piper und 9 Drummer zeigten auf und vor der Bühne auf dem Marktplatz hervorragende handgemachte Musik. Unterstützt wurde das Drumcorps vom Bürgermeister Jens Hünerbein, der bei The Flower of Scotland zeigte, dass er Taktgefühl und Spaß im Blut hat. Die Zuhörer waren beeindruckt, von der Mannschaftsstärke und der musikalischen Qualität der junge Pipe Band aus Sangerhausen. Der Augenblick, in dem alle Musiker – nach einem sauberen Piper-Solo – in die Melodie einsteigen, ist immer wieder ergreifend. Genau da spürt man die gewaltigen Emotionen die diese schottischen Instrumente vermitteln. Danke an alle Solisten und die gesamte Barbarossafamilie, die solche Momente für unsere Ohren und für unsere Herzen entstehen lassen. Ihr habt auch in Gommern wieder mit eurer besonderen Musik das Publikum berührt. Ein großes Lob geht an alle Drummer für die maßvolle Begleitung der Piper und das überzeugende Drum-Salute.

Wir bedanken uns bei Axel (er hat uns im MDR gesehen) und Jens für die Einladung nach Gommern. Danke an die Organisatoren, Helfer und die Polizei für die warmherzige Begrüßung, Begleitung und Hilfe durch den heißen Tag. Spätestens zur Einweihung des Gurkariums werden wir uns wieder sehen.

Ich bin sehr stolz darauf, so einer beeindruckenden Truppe auch mal als Petra auf der Bühne dienen zu können.

Eure Elke