Barbarossas auf dem Blasmusikfest in Helbra

Highland Cathedral mit dem Echo der Pipeband

Mit dem Marsch hin zum Festplatz starteten die Vereine, Bands und Blasmusikanten aus Nah und Fern beim 14. Blasmusikfest in Helbra. Vor der Bühne auf dem Festplatz vereinten sich dann die Klänge der verschiedenen Formationen zur gemeinsamen Darbietung des Liedes Highland Cathedral. 1982 komponiert für ein Highland Game ist dieses Lied dem Dudelsack auf den Leib geschrieben, war doch einer der Komponisten ein großer Dudelsackspieler. Und so boten die Barbarossas nach der wunderschön gespielten 1. Version, die schottische Version des deutschen Liedes von Ulrich Röver und Michael Korb. Dafür bekam die Pipe Band aus Sangerhausen viel Applaus.

Danach ging es zur Bühne 1 und wir starteten mit unserer Unterhaltungsshow. Auch hier ist unsere „etwas andere Musik“ beim Publikum und bei den Musikanten der anderen Orchester sehr gut angekommen. Mit vorwiegend irischen und schottischen Liedern und Hymnen begeisterten die warm gekleideten Schotten ihre Zuhörer. Mit dem Steigerlied als Zugabe verabschiedeten sich die Barbarossa Pipes & Drums von der Bühne in Helbra. Danach gab es viele gute Gespräche zwischen den Musikern und den Fans dieser lauten und emotionalen Instrumente aus dem Hochland. Es wurde gefachsimpelt und die Frage geklärt, warum es so schwer ist, gemeinsam mit den anderen Instrumenten zusammenzuspielen.

Die Barbarossas danken den Organisatoren für den unkomplizierten Ablauf und die gute Versorgung. Danke an alle Mitwirkenden, dass ihr uns als gleichrangige Geschwister in der großen Blasmusikantenfamilie angenommen habt.

P.S.

An alle Gäste, die wegen unserem Frühstart nicht die ganze Show der Barbarossa Pipes und Drums erleben konnten. Kommen Sie am 07.07.2019 nach Unterfarnstädt, am 24.08. zum Kyffhäuser Denkmal oder am 31.08.2019 zum Kobermännchenfest nach Sangerhausen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!!!

Elke